Australische Flughäfen



Der australische Kontinent gehört zu den Ländern mit dem dichtesten Flugnetz überhaupt. Diese sind unterschiedlich groß, sie sind entweder an das internationale Flugnetz angebunden oder sie versorgen nur die Verbindungen innerhalb des Landes.
So sind auch das Fluggastaufkommen und die Ausstattung dieser Flughäfen sehr unterschiedlich. Insgesamt befinden sich um die 400 öffentlich oder aber privat verwaltete Flughäfen in Australien.

Die Internationalen

Australien verfügt über sechs große, internationale Flughäfen mit einem Fluggastaufkommen, das in die Millionen geht und die über den ganzen Kontinent verteilt sind. Dazu gehören die Flughäfen von Sydney, Melbourne und Brisbane. Diese sind unter anderem mit Cathay Airlines von Frankfurt aus direkt zu erreichen.

Sydney Kingsford Smith International Airport



Sydney, an der Südostküste des Landes gelegen, hat mit mittleren Fluggastzahlen von über 35 Millionen den größten Flughafen Australiens, den Kingsford Smith International Airport. Dieser verfügt über drei Landebahnen und liegt südlich des Stadtzentrums an der Botany Bay, wohinein auch zwei dieser Landebahnen ragen, künstlich aufgeschüttet sind. Eine dieser Bahnen ist ausschließlich für den internationalen Flugverkehr reserviert. Außer Cathay Airlines gibt es für Australienreisende noch weitere Fluggesellschaften, die von Frankfurt aus nach Sydney fliegen, das sind die Lufthansa und die American Airlines, beide jedoch mit zwei Zwischenstopps. Von Berlin, Düsseldorf und München aus, ebenfalls mit Zwischenstopps, fliegen zum Beispiel Air France oder KLM oder Air Berlin nach Sydney. Auch die australische Fluggesellschaft Qantas verbindet Sydney mit mehreren deutschen Flughäfen. Viele Flüge nach Sydney finden Reisende auch von London aus. Der Flughafen von Sydney bietet die Möglichkeit, seinen Weg auf dem Kontinent in Richtung vieler anderer Flughäfen fortzusetzen.

Melbourne Airport



Melbourne, die südlichste Metropole des Landes, hat ein fast so hohes Fahrgastaufkommen, besitzt also auch einen großen, internationalen Flughafen. Dieser verfügt über zwei Start- und Landebahnen und vier Terminals. Er liegt 22 km außerhalb von Melbourne, da er in den 70er Jahren anstelle des völlig ausgelasteten ursprünglichen Flughafens der Stadt gebaut worden war. Zu Beginn seiner Existenz Tullamarine Airport genannt, wurde dieser Name 1997 nach der Privatisierung des Flughafens zu Gunsten von Melbourne Airport aufgegeben. Auch hier ist Cathay Airlines die einzige Fluggesellschaft, die von Frankfurt aus einen Direktflug anbietet. Die übrigen Fluggesellschaften sind, wie bei Sydney, Air France, KLM oder Lufthansa, die Flüge mit mehreren Zwischenstopps im Angebot haben, ebenso wie einige asiatische Airlines und auch hier die australische Gesellschaft Qantas.

Brisbane International Airport



Der drittgrößte Flughafen in Australien ist der Brisbane International Airport mit etwas mehr als 20 Millionen Reisenden im Jahr. Auch er liegt an der Ostküste des Kontinents, jedoch weiter nördlich als Sydney, 13 km außerhalb der Stadt Brisbane. Vom Flughafen zum Stadtzentrum führt eine Autobahn, außerdem finden die Fluggäste Taxis, Busse und den Airtrain. Der Flughafen von Brisbane wird ebenfalls von den Fluggesellschaften angeflogen, welche die anderen beiden großen Flughäfen zum Ziel haben.

Tipps für flexible Reisende, Video über günstige Flüge nach Australien




Flughafen Perth



Der einzige internationale Flughafen, den Passagiere auswählen können, die sich an die Westküste begeben möchten, ist der Flughafen Perth mit ungefähr 13 Millionen Reisenden im Jahr. Im Codesharing teilen sich zahlreiche Fluggesellschaften wie Air France, British Airways, Air Canada, Lufthansa, Virgin Atlantic und United Airlines die Verbindungen von Perth mit Zielen auf dem europäischen Kontinent. Von hier aus ist es einfacher, den Westen, zum Beispiel einen Teil des australischen Outback zu besuchen oder einen Teil der australischen Binnenwüsten.

Flughäfen für den australischen Binnenverkehr


Diese großen Flughäfen sind quasi die Startblöcke, von denen aus sich die Reisenden per Auto, per Bahn, aber eben auch mit einem Flugzeug zu den kleineren Flughäfen begeben können, je nachdem, welche Region des Kontinents sie besuchen und kennen lernen möchten. Eine große Vielzahl dieser kleinen Flughäfen findet sich überall verstreut über das weitflächige Land mit den großen Entfernungen, um das Reisen schneller und bequemer zu machen.
Von den australischen Binnenflughäfen ist es einfacher, zu reisen, als auf den internationalen Drehscheiben, da die Eincheckzeit viel kürzer ist. Noch dazu sind die Preise für diese Transfers in der Regel nicht besonders hoch. Es gibt vor allem drei Fluggesellschaften, die diese Inlandsflüge durchführen. Dies sind Jetstar, Virgin Australia und Qantas. Vor allem der Service von Qantas ist sehr vorteilhaft, Anschlussflüge warten meistens und Kunden, die schon mit dieser Fluglinie nach Australien gereist sind, profitieren von Preisvergünstigungen.

Fliegen in Australien
Fliegen in Australien



Ayers Rock Connellan Airport


Viele Sehenswürdigkeiten des Kontinents rücken so in Reichweite der Reisenden. Wer den berühmten Ayers Rock besuchen möchte, kann von Alice Springs, von Perth, Cairns, Sydney oder von Melbourne mit dem Flugzeug zum Ayers Rock Connellan Airport fliegen. Von hier aus ist es möglich, mehrere Tage im Uluru-Kata Tjuta National Park zu verbringen, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Flughafen Cairns



Um zum Great Barrier Reef zu gelangen, dem weltweit bekanntesten Korallenriff vor der Küste von Nord-Queensland, kommt am besten hierher mit einem Flug bis zum Flughafen Cairns. Dies ist der Anfangspunkt für Schiffstouren, Rundflüge und vor allem Tauchgänge zu den öffentlich zugängigen Teilen des Riffs.

Flughafen Darwin



Der Flughafen in Darwin ist der Anflugpunkt für einen Besuch im Kakadu National Park im Northern Territory. Vom Flughafen aus sind es noch 160 km, die mit einem Jeep zurückgelegt werden müssen. Die Besucher erwarten einzigartige Landschaften und Naturformationen, die zu den eindrucksvollsten Erlebnissen eines Australienbesuchs gehören. Eine große Zahl an alten Kulturstätten und Felsenmalereien der Ureinwohner sind hier zu finden, ebenso wie beeindruckende Wasserfälle und Felsenlandschaften.

Flughafen Adelaide



Der Flughafen von Adelaide, der von allen großen australischen Flughäfen aus zu erreichen ist, hat eine mittlere Größe mit ungefähr 7 Millionen Fluggästen und erlaubt Ausflüge in Richtung Westen an der Südküste des Kontinents entlang. Hier finden Reisende mehrere große Naturreservate, wie die Nullarbor Natural Reserve oder die Yellabinna Natural Reserve. Mehrere Halbinseln, wie die Fleurieu Peninsula warten mit endlosen Sandstränden zu beiden Seiten des Gulf St. Vincent und ermöglichen entspannte Urlaubstage.

Für alle Ziele, die sich in Australien bieten, ist es immer lohnend, sich zuerst zu erkundigen, ob es in der Nähe einen Flughafen gibt. Das dichte Flugnetz in Australien bietet hier viele Möglichkeiten, sich schnell und nicht zu teuer fortzubewegen.


Teilen