Größte Inseln in Australien



Bei einer Küstenlänge von fast 37.000 Kilometern überrascht es wenig, dass sich rund um den Kontinent über 8.200 Inseln befinden. Alleine 3.747 Inseln werden dem Bundesstaat Western Australia zugerechnet, wobei die größte in Western Australia, die zum UNESCO Weltnaturerbe erklärte Dirk Hartog Island, nur eine Fläche von 620 km² erreicht.

Um ein Vielfaches größer sind die Top 5:

1. Tasmania MainlandTasmania62.409 km²
2. Melville IslandNorthern Territory5.786 km²
3. Kangaroo IslandSouth Australia4.416 km²
4. Groote EylandtNorthern Territory2.285 km²
5. Bathurst IslandNorthern Territory1.693 km²


Tasmanien ist die bei Weitem größte Insel Australiens. Die eigentliche Insel kommt auf eine Größe von 62.409 Quadratkilometern. Jedoch zählen 1.000 weitere kleine Inseln ebenfalls zu Tasmanien, sodass der Bundesstaat tatsächlich eine Größe von 68.400 Quadratkilometern erreicht. Aufgrund des ozeanischen Klimas, das für warme Sommer und milde Winter sorgt, ist die Insel das ganze Jahr über wunderbar grün. Naturliebhaber sind auf Tasmanien genau richtig, die Landschaft ist höchst abwechslungsreich und begeistert mit Regenwäldern, Sümpfen, Bergen und Sandstränden. Zum Schutz der Flora und Fauna ist etwa die Hälfte der Inselfläche durch 18 Nationalparks geschützt. Mit dem Lake St. Clair befindet sich der tiefste Süßwassersee Australiens auf Tasmanien.

Die zweitgrößte australische Insel Melville Island bildet gemeinsam mit der fünftgrößten Insel Bathurst Island die Tiwi-Inselgruppe. Die in der Timorsee gelegene Insel wird durch die Clarence-Straße von der Küste des Northern Territory getrennt. Melville Island wird von etwa 600 Aborigines bevölkert, die sich selbst verwalten und jahrtausendalte Traditionen und Handwerkskunst pflegen. Für individuelle Urlauber ist eine Zutrittserlaubnis für den Besuch der Insel in Darwin zu lösen. Bei geführten Tagesausflügen ist das Permit nicht notwendig.

Tasmania Mainland
Tasmanien die größte Insel Australiens
Kangaroo Island
Kangaroo Island ein beliebtes Ziel für Urlauber
112 Kilometer südwestlich der südaustralischen Hauptstadt Adelaide liegt Kangaroo Island im Indischen Ozean. Die drittgrößte Insel verfügt über eine Fläche von 4.416 Quadratkilometern und einer Küstenlinie von 509 Kilometern. Kangaroo Island ist ein beliebtes Ziel für Urlauber. Die schönen Strände, die unberührte Landschaft, die Flora und Fauna sowie die Sehenswürdigkeiten ziehen viele Touristen an. Besonders populär ist das Seelöwen Reservat im Seal Bay Conservation Park an der Südküste, wo etwa 700 Tiere leben. Haiangriffe auf die Kolonie kommen immer wieder vor, daher empfiehlt sich das Schwimmen im Meer nur an der Nordküste.

Groote Eylandt ist Australiens viertgrößte Insel. Die im Golf von Carpentaria vor der Küste des Northern Territory gelegene Insel wurde von den Holländern entdeckt. Daher auch der seltsam anmutende Name, der so viel wie „Große Insel“ heißt. Die Bewohner der Insel, die Anindilyakawa, verwalten ihr Land selbst und sprechen eine eigene Sprache. Früher bedurfte es für einen Besuch der Insel, die 43 Kilometer vom australischen Festland entfernt liegt, einer Genehmigung. Heute ist dies nicht mehr notwendig und mittlerweile befindet sich auch schon ein Hotel auf Groote Eylandt.

Ebenfalls vor der Küste des Northern Territory liegt die fünftgrößte Insel Bathurst Island. Gemeinsam mit Melville Island bildet Bathurst Island die Inselgruppe der Tiwi Inseln. Wie die Schwesterinsel ist auch Bathurst Island Heimat einer Gruppe von Ureinwohnern. Wer die Insel besuchen möchte, sollte einen Tagesausflug buchen, da in diesem Falle eine Zugangserlaubnis nicht notwendig ist.

Bathurst Island
Bathurst Island

Erwähnt sei auch die mit 1.653 Quadratkilometern sechstgrößte Insel Australiens. Fraser Island ist nämlich die größte Sandinsel der Welt. Aborigines nennen die Insel „K´gari“ was übersetzt „Paradies“ bedeutet und genau so erscheint Fraser Island auch. Die seit 1992 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählende Insel vor der Ostküste Queenslands bezaubert mit seiner einzigartigen Landschaft. Herrliche Sanddünen, üppiger Regenwald, wunderschöne Süßwasserseen, wildromantische Bäche, endlose Wälder und kilometerlange Sandstrände bestimmen das Landschaftsbild.


Teilen