Liste der Pflanzen



AkazieÜber 1.000 Arten der Akazie sind in Australien bekannt. Die verschiedenen Arten unterscheiden sich durch ihre Vorkommen, ihr Aussehen und ihre Blüten, haben aber eines gemeinsam: Phyllodien, abgeflachte Blattstiele, die den Prozess der Fotosynthese leiten. Nationalpflanze Australiens ist die Gold-Akazie, die in weiten Teilen des Südostens sowie auf Tasmanien vorzufinden ist. Die Golden Wattle genannte Akazie kommt als Baum oder als Strauch vor und begeistert mit ihren goldgelben Blüten.
Ebenfalls weit verbreitet sind die Silber-Akazie, die wie Gold-Akazie gelb blüht sowie die Cootamundra Akazie, die als Zierpflanze in vielen Gärten zu sehen ist … Akazie

BanksiaDie nach dem englischen Botaniker Joseph Banks benannte Banksia kommt in rund 80 verschiedenen Arten in Australien vor. Wenige Exemplare wie die Feather-leaved Banksia und die Pine Banksia sind in ihrem Bestand leider bereits gefährdet. Je nach Vorkommen unterscheidet man zwischen östlicher und westlicher Spezies. Die östlichen Spezies werden nochmals in Banksia dentata und Banksia salicinae unterteilt.
Die immergrüne Banksia kann Höhen von bis zu 30 Metern erreichen, kommt aber auch als niedriger Strauch vor. Besonders schön ist die Blüte der Pflanze: Mehrere Hundert Einzelblüten bilden einen wunderschönen kerzenförmigen Blütenstand … Banksia

BaobabUnverkennbar ist der Affenbrotbaum, in Australien Boab Tree genannt. Der bizarr aussehende Laubbaum kommt außerhalb Australiens nur in Afrika und auf Madagaskar vor. Zu sehen ist der Baobab im Nordwesten und Norden des Landes, wo er auf sandigen Böden in der Savanne oder an Berghängen wächst.
Der australische Boab Tree erreicht etwa eine Höhe von sechs Metern und ist damit kleiner als der afrikanische Baobab, der bis zu 30 Meter hoch wird.
Die besonderen Merkmale des Affenbrotbaumes sind die glatte Rinde, die kugelförmigen Früchte und der mächtige Stamm, der innen hohl ist und während trockener Perioden große Wassermengen speichern kann … Baobab

EukalyptusDie am meisten verbreitete Pflanzenart des Landes ist der Eukalyptusbaum. Über 700 verschiedene Arten des Hartholzbaumes sind in Australien heimisch. Der imposanteste Vertreter ist der Riesen-Eukalyptus, der Höhen von über 100 Metern erreichen kann.
Es gibt drei Untergruppen des Eukalyptusbaumes: Die Forest Trees, die Woodlands Trees und die Mallees werden vor allem wegen ihres Wuchses, des Stammes und der Krone unterschieden. Bekanntermaßen sind die Blätter des Eukalyptusbaumes Hauptnahrungsmittel der Koalas, aber auch der Mensch kommt in den Genuss des Eukalyptus. In Süßigkeiten oder Zahnpasten können ätherische Öle enthalten sein … Eukalyptus

FarneBei uns eher als Zimmerpflanze bekannt, sind Farne in Australien in über 400 Arten in der freien Natur vorzufinden. Da Farne viel Wasser zum Gedeihen benötigen, sind die Pflanzen in besonders niederschlagsreichen Regionen zu finden.
Australiens berühmteste Farnfamilie ist der Baumfarn, von dem drei Exemplare besonders oft zu sehen sind: Cyathea cooperi, Dicksonia antarctica und Cyathea australis. Letztgenannter erreicht dabei die größten Höhen, bis zu 20 Meter hohe Bäume sind bekannt. Hauptverbreitungsgebiete sind die Bergwälder und Feuchtgebiete im Osten Australiens, etwa in New South Wales, Victoria oder Tasmanien sowie in Queensland … Farne

GrasbaumEin bekanntes australisches Gewächs ist der Grasbaum. Der auch „Black Boy“ genannte Baum ist vor allem an der Nord- und Ostküste sowie auf Tasmanien zu sehen. 28 Arten des Gewächses sind bekannt.
Der witzige Name des Grasbaumes hat einen tieferen Hintergrund. Während der häufig vorkommenden Buschfeuer wird der Stamm des Baumes schwarz vom Ruß. Trotzdem überlebt der Grasbaum die Buschfeuer meist unbeschadet, denn der dicke Stamm beschützt den Spross im Inneren.
Der Black Boy ist mit seinem Schopf aus grasartigen Blättern leicht zu erkennen. Ein weiteres Merkmal ist das ausfließende Harz, das rot, gelb oder braun sein kann … Grasbaum

GrevilleaDie Grevillea oder Silbereiche kommt in den meisten der weltweit bekannten 360 Arten in Australien vor. Die meisten Arten der immergrünen Pflanzen wachsen als Strauch, einige wenige werden auch zu Bäumen. Im Küstenbereich Queenslands wächst mit der Grevillea banksii eine aufgrund ihrer leuchtend roten Blüte besonders beliebte Pflanze.
Die Grevillea australis ist vor allem im Südosten des Kontinents sowie auf Tasmanien heimisch. Bevorzugter Standplatz sind Wälder in höheren Lagen, wo es nicht zu heiß wird. Auch in den Wüsten Australiens können sich Grevilleas entfalten. Die Grevillea juncifolia erreicht sogar Höhen von sieben Metern … Grevillea

Mountain Ash TreeDas von Botanikern Eucalyptus regnans genannte Gewächs trägt in Australien viele verschiedene Namen. Eine der treffendsten Bezeichnungen ist Riesen-Eukalyptus, denn der Laubbaum erreicht Höhen von rund 100 Metern und zählt damit zu den höchsten Bäumen der Welt. Zudem sind die auf seine Vorkommen bezogenen Namen Victoria Ash sowie Tasmania Oak ebenso geläufig wie Mountain Ash Tree. Diese Bezeichnung stammt von seiner speziellen Art der Vermehrung. Denn die Samen werden nur bei großer Hitze, wie etwa bei Waldbränden, freigegeben und finden im aschigen Boden wichtige Nährstoffe für kräftige Jungpflanzen …Mounten Ash Tree/Riesen-Eukalyptus

Mulla MullaIm australischen Busch zählt die Mulla Mulla Pflanze zu den farbenprächtigsten Gewächsen. Die rund 100 Arten der Pflanze gedeihen in den trockenen Regionen des Kontinents, einzelne Arten sind auch in Tasmanien beheimatet. Besonders häufig sind die Mulla Mullas im Roten Zentrum und an der Westküste nahe Broome zu sehen.
Die bekannteste Art ist die Tall Mulla Mulla, die Höhen von 1,50 Metern erreichen kann. Die an Ähren erinnernden Blüten begeistern mit ihren prachtvollen Farben von Violett bis Pink.
In Tiefrosa bis Malve erblüht die Hairy Mulla Mulla, die Sand- und Schotterböden bevorzugt … Mulla Mulla

OrchideenAuch in Australien erblüht die „Königin der Blumen“. Mit rund 1.000 Arten, die auf dem Festland und auf Tasmanien vorkommen, ist aber nur ein kleiner Teil der weltweit bekannten Arten in Australien heimisch. Ein besonderes Exemplar ist die Cooktown Orchidee, die nicht nur die schönste Art des Landes, sondern auch Nationalblume von Queensland ist. Die bis zu 80 Zentimeter große Pflanze blüht sowohl hell- als auch dunkellila sowie selten weiß.
Eine gefährdete Art, die Rhizanthella gardneri, wächst an wenigen Plätzen in Western Australia. Die unterirdisch lebende Art wurde erst vor rund 100 Jahren entdeckt … Orchideen

Palmen AustralienIn Australien begeistern sowohl palmengesäumte Strände als auch weitläufige Palmenwälder in tropischen Regionen. Große Vorkommen von Palmen sind in Queensland, aber auch New South Wales und Victoria zu sehen.
Die 10 in Australien vertretenen Palmenarten wachsen in unterschiedlichen Klimazonen. Während etwa die Australische Schirmpalme oder die Feuerpalme in den feuchten Gebieten Queenslands vorkommt, gedeiht die Bangalowpalme am besten in kühleren Regionen.
Die australischen Palmen unterscheiden sich auch in ihrem Äußeren. Es sind große wie kleine Pflanzen zu sehen sowie mehrmals- oder einmalblühende Exemplare … Palmen in Australien

Rhodanthe ChlorocephalaDie in Australien als „Paper Daisy“ genannte Blume wird von Botanikern Rhodanthe chlorocephala genannt und ist eine liebliche Pflanze, ähnlich unserem Gänseblümchen.
Das in Wald- und Graslandschaften wachsende Blümchen hat zahlreiche Unterarten, teilweise mit besonders wohlklingenden Namen wie „Rosy Sunray“ oder „Pink and White Everlasting“.
Abhängig von der Sorte ist die Farbe der Blüte. Die Blumenart erblüht in wunderschönen Pink- oder Rottönen sowie Weiß, die Mitte kann dabei ebenso schwarz wie gelb sein. Hauptverbreitungsgebiet ist der Südwesten Australiens, wo August bis November die Blüte stattfindet … Rhodanthe Chlorocephala

TelopeaIm Südosten Australiens ist mit der Telopea eine besonders schöne Pflanze heimisch. Die bei den Aborigines als Totem geltende Blumenart ist zudem Staatsblume von New South Wales und Namensgeber des Rugbyteams des Bundesstaates. Die fünf verschiedenen Telopea-Arten verbreiten sich in den verschiedenen Regionen des Bundesstaates New South Wales, im Süden Victorias und auf Tasmanien. Der immergrüne Strauch mit mehreren Stämmen erreicht eine Höhe von bis zu fünf Metern. Neben Pflanzen der klassischen kräftig roten Blüte haben auch Züchtigungen in den Farben Cremeweiß und Rosa Einzug in die australischen Gärten gehalten … Telopea



Teilen