Fraser Island National Park - Queensland



Der Great Sandy National Park in Queensland umfasst das Gebiet von Fraser Island, der größten Sandinsel der Welt, sowie der südlich der Insel, am Festland gelegenen, Region Cooloola. In etwa drei Stunden Fahrzeit von Brisbane erreicht der Besucher den Ort Cooloola im gleichnamigen Nationalpark. Wer möchte, kann dort verbleiben, die meisten Besucher zieht
es
Fraser Iasland in Australien
Traumhafte Strände auf Fraser Island
aber auf die nahegelegene Fraser Island. Von der Küste des Parks, die quer durch den Nationalpark in kurzer Zeit erreichbar ist, legt eine Fähre nach Fraser Island ab. Binnen weniger Minuten erreicht die Autofähre den Süden der Insel.

Eine weitere Fährstation befindet sich etwa 30 Kilometer nordöstlich von Maryborough in Hervey Bay. Auch auf diesem Boot kann das Fahrzeug mitgeführt werden. Alle Straßen auf Fraser Island sind unbefestigt und aus Sand, daher darf die Insel nur mit einem 4WD-Fahrzeug befahren werden. Im Fraser National Park warten atemberaubende Landschaften mit herrlichen Stränden, bunte Klippen, imposante Sanddünen, unberührte Süßwasserseen sowie eine einzigartige Flora und Fauna. Die üppige Vegetation der Insel präsentiert sich ebenso abwechslungsreich. Während in Küstennahe vor allem Sträucher zu sehen sind, begeistern entlang der Flussläufe Mangrovenwälder und schließlich finden sich auch Eukalyptuswälder auf der wunderschönen Insel.

Die vielfältige Landschaft beherbergt auch eine Vielzahl an Tieren. An Land sind Dingos, Wallabys, Possums oder Wildpferde zu sehen, im Süßwasser tummeln sich Schildkröten, im Meer vor der Küste Delfine, Buckelwale sowie Meeresschildkröten und durch die Luft schweben um die 230 verschiedenen Vogelarten.

Der Fraser National Park bietet eine große Anzahl an Wanderwegen, die je nach Geschmack zwischen wenigen Minuten oder mehreren Tagen dauern. Beliebte Aktivitäten sind zudem Angeln, Kanutouren durch die Mangrovenwälder, Vogel- oder Walbeobachtungen. Die Hauptattraktion der Insel ist der über 150 Hektar große und fünf Meter tiefe Lake McKenzie, der mit seinem glasklaren Wasser und dem wunderschönen Sandstrand punktet. Wer auf Fraser Island schwimmen möchte, sollte dies in einem der über 100 Süßwasserseen tun, im Meer ist das Baden leider zu gefährlich. Trotzdem ist die 144 Kilometer lange Küste einen Besuch wert. Die bis zu 240 Meter hohen Dünen und die farbigen Felsen sind beeindruckend, zudem laden die kilometerlangen Sandstrände zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Auf Fraser Island gibt es sowohl Campingplätze als auch kleine Strandresorts. Für all jene ohne 4WD-Fahrzeug besteht die Möglichkeit, vor Ort ein Auto anzumieten oder eine der zahlreichen geführten Touren zu buchen.

Fraser Iasland in Australien
Der Fraser National Park in Queensland