Jardine River National Park - Queensland



Ganz im Norden des Bundesstaates Queenslands befindet sich im Jardine River National Park eine einmalige Naturlandschaft, deren üppiger Regenwald ein wenig an Jurassic Park erinnert. Zwar ist der Park aufgrund seiner isolierten Lage am nördlichsten Zipfel Australiens nichts ganz einfach zu erreichen, wer den Weg aber auf sich nimmt, wird mit
einer einzigartigen Landschaft belohnt. Vom 900 Kilometer entfernten Cairns ist der Park nur mit Allradfahrzeugen erreichbar. Die Peninsula Developmental Road und die Telegraph Road führen zum Park. Das Schutzgebiet ist von einigen unbefestigten Straßen durchzogen, die in die Nähe der beliebtesten Attraktionen führen.

Der Jardine River National Park punktet mit seiner üppigen Vegetation sowie seinen Flüssen, Wasserfällen und Seen, aber auch Felshängen und Sanddünen. Einst war im Gebiet des Nationalparks ein großer See zu finden, Millionen Jahre später sind nur viele kleine Flüsse zurückgeblieben. Der größte Fluss ist der namensgebende Jardine River, der auch der längste des Bundesstaates ist. Die unberührte Natur des Parks wird von Urwaldriesen, Palmen, Lianen sowie Mangroven und vielen exotischen Pflanzen geprägt.


Regenwald
Der Jardine River National Park mit vielen exotischen Pflanzen

Die fruchtbaren Bedingungen im Park bieten eine Heimat für viele Tierarten. Zu sehen sind Wallabys, Nagetiere, Amphibien und Reptilien sowie viele verschiedenen Vogelarten wie etwa die farbenfrohen Papageien. Ebenfalls zahlreich vertreten sind Krokodile, entsprechende Vorsicht ist geboten.

Zu den bevorzugten Aktivitäten im Nationalpark zählen Angeln, Vogelbeobachtungen und Bushwalks, die zu den schönsten Plätzen des Schutzgebiets führen. Nicht besonders hoch, aber dennoch wunderschön präsentieren sich die Wasserfälle im Park. Die Eliot Falls und die Twin Falls sind nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Wer ein Bad in den Fällen genießen möchte, sollte dies im Pool der Twin Falls tun. Ebenfalls gerne besucht wird der wunderbare, drei Kilometer lange weiße Sandstrand am Captain Billy Landing. Das Landschaftsbild ist geprägt von Sanddünen und ausgewaschenen Sandsteinfelsen. In den Felsenpools bieten sich großartige Möglichkeiten, die herrliche Unterwasserwelt der Region zu erkunden. Nördlich des Parks liegt das Tip of Cape York Peninsula, der nordöstlichste Punkt des Kontinents.

Innerhalb des Jardine River National Park gibt es Campingplätze nahe der Wasserfälle, am Captain Billy Landing oder im Norden des Parks. Aufgrund der großen Entfernungen empfiehlt es sich, für genügend Vorräte, Wasser und Benzin zu sorgen. Der Park ist nur in der Trockenzeit von Juni bis November geöffnet, außerhalb dieser Zeiten erlaubt das Hochwasser keine Besuche.

Süßwasserkrokodil
Süßwasserkrokodil
Papagei
Papagei