Warrumbungle National Park - New South Wales



Rund 490 Kilometer nordöstlich von Sydney, etwa auf der Höhe von Port Macquarie, liegt der bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebte Warrumbungle National Park. Der Park liegt in der Nähe der Stadt Coonabarabran, von wo aus der John Renshaw Parkway in nur rund 30 Minuten direkt in die Parkmitte führt. Im Schutzgebiet selbst gibt es kaum
befahrbare Straßen. Für die Fahrt in den Park genügt ein normaler Pkw, ein 4WD-Fahrzeug ist nicht notwendig.

Vor etwa 17 Millionen Jahren war das Gebiet des Warrumbungle National Park Vulkangebiet, wie die bizarren Felsen heute noch bezeugen. Die Berge des Parks bilden eine natürliche Grenze zwischen dem trockenen Gebiet im Inneren des Kontinents und den Bergketten des Ostens. Entsprechend groß ist die Vielfalt der Flora und Fauna, denn Tiere und Pflanzen beider Lebensräume sind vertreten. Zu sehen sind Riesenkängurus, Bergkängurus, Wallabys, Koalas und Emus sowie Reptilien und Schmetterlinge. Zudem bewohnen zahlreiche Vogelarten den Park. Rund ein Drittel aller in Australien beheimateten Papageiarten sind im Warrumbungle National Park zu sehen. In der Pflanzenwelt dominiert der Eukalyptusbaum, aber auch Akazien und Zypressenfichten kommen vor. Im Frühling blühen unzählige Wildblumen in den schönsten Farben.

Zu den beliebtesten Aktivitäten im Park zählt das Wandern. Ein Netz von 43 Kilometer Wanderwege durchzieht den Park, Wege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit warten auf die Besucher. Auch Abseiling und Klettern zählen zu den bevorzugten Aktivitäten, allerdings sind die Sportarten nur mit einem Permit erlaubt. Eine der imposantesten Gesteinsformationen ist der 90 Meter hohe Breadknife. Der frei stehende Fels hat die Form eines Brotmessers und ist vom Fan's Horizon Lookout gut zu sehen. Auch auf den Mount Exmouth, mit 1.205 Metern der höchste Berg des Nationalparks, bieten sich herrliche Blicke vom Aussichtspunkt. Für die Besteigung des Berges empfiehlt es sich, einen ganzen Tag einzuplanen. In 1160 Meter Seehöhe liegt das Siding Spring Observatory, Australiens größtes Sternenobservatorium, das tagsüber für Besucher geöffnet ist.

Sonnensittich
Vogelarten in Australien - Der Sonnensittich

Informationen zum Nationalpark erhält man im Besucherzentrum am John Renshaw Parkway inmitten des Parks. Von dort sind auch die meisten Campingplätze gut erreichbar. Der Warrumbungle National Park ist einer der beliebtesten Parks in New South Wales, in den Schulferien empfiehlt sich deshalb eine Vorausbuchung des Campingplatzes.

Telopea
Telopea
Mulla Mulla
Mulla Mulla