Territorium der australischen Hauptstadt



Das Australian Capital Territory ist vom Bundesland New South Wales umgeben und umfasst hauptsächlich das Gebiet der australischen Hauptstadt Canberra. Der wichtigste Unterschied zwischen einem Territorium und einem Bundesstaat besteht darin, dass die Bundesregierung jedes von einem Territorium erlassene Gesetz aufheben darf. Statt der ausgeschriebenen
Bezeichnung verwenden australische Medien bevorzugt die Abkürzung ACT. Aus historischen Gründen vertritt das ACT auch die Interessen der Bevölkerung im Jervis Bay Territory. Jenes Gebiet liegt an der Ostküste Australiens und wurde im Rahmen des Aufbaus der Hauptstadt aus New South Wales ausgegliedert, damit Canberra einen Zugang zum Meer bekam.

1989 wurde jedoch das Jervis Bay Territory als eigenständiges Territorium anerkannt; seit diesem Zeitpunkt besteht die Exklave des ACT lediglich aus einem Teil der Bucht, während das Hinterland zum neuen Territorium gehört. Das Australian Capital Territory verwendet den Royal Bluebell als pflanzliches und den Helmkakadu als tierisches Symbol. Die europäische Besiedlung des heutigen Hauptstadt-Territoriums begann im Jahr 1820, vorher lebten auf dem Gebiet bereits drei unterschiedliche Aborigines-Stämme. Die Begründung des Territoriums ist direkt mit dem Bau Canberras als australische Hauptstadt verbunden. Die Entscheidung zum Bau einer Planstadt als Hauptstadt war ein Kompromiss zwischen den Ansprüchen der Städte Melbourne und Sydney, welche vehement um den Hauptstadtstatus stritten. Das Gebiet des Territoriums wurde 1909 von New South Wales abgegeben, das einem Bundesland vergleichbare Recht zur Selbstverwaltung erhielt das ACT jedoch erst 1988.

Neben der australischen Hauptstadt Canberra gehören Naas, Hall, Williamsdale und Tharwa als weitere Städte dem Hauptstadt-Territorium an. Das Gebiet des ACT ist außerhalb der Hauptstadt landwirtschaftlich geprägt, wobei neben der Schafzucht die Milchwirtschaft dominiert. Des Weiteren wurde in Canberra die erste gegen den Rostpilz immune Weizensorte Australiens gezüchtet. Mit dem Mount Bimbiri ist der höchste Gipfel im ACT 1921 Meter hoch. Der wichtigste Nationalpark im australischen Hauptstadt-Territorium ist der Namadgi-Nationalpark, der in den Australischen Alpen liegt.

Canberra
Canberra bei Nacht

Die beste Aussicht bietet dort der 1762 Meter hohe Mount Ginini. Innerhalb des Namadgi-Nationalparks liegen viele Kultstätten der Aborigines; diese sind für Touristen zugänglich, wenn sie die Würde des Ortes achten. Der zweite wichtige Nationalpark auf dem Gebiet des ACT ist das Tidbinbilla Nature Reserve, dort konnten die ältesten Siedlungsspuren der Aborigines festgestellt werden. Der Tidbinilla-Nationalpark gehört zu den wichtigsten Lagerstätten des Bogong-Falters. Der Nationalpark ist besonders bei Einwohnern Canberras beliebt, sie schätzen die für Tagesausflüge geeigneten Rundwanderstrecken mit einer Länge von nicht mehr als sechs Stunden.