Perth



Wenn mich jemand nach meiner Lieblingsstadt in Australien fragen würde, dann würde ich Perth antworten. Perth liegt an der Westküste von Australien und hat eine Einwohnerzahl von gut 1,2 Millionen Menschen. Was mir als erstes aufgefallen war, ist das die Menschen dort sehr aufgeschlossen und freundlich sind. Was diese Stadt ihrem schönen sonnigen
Klima so besonders macht. Perth ist eine wunderschöne Stadt die direkt am Meer liegt und die durch ihre langgezogenen Vororte nicht wie eine Stadt wirkt. Das Stadtinnere ist recht kompakt aufgebaut und verfügt mit der Hay- und Wellington Street über eine sehr schöne Shopping -Meile in der man alles findet was das Herz begeht. Von Buchläden über Kinos bis hin zu Modegeschäfte ist dort alles vorhanden, um in aller Ruhe bummeln zu können. Und Ruhe hat man dort wirklich, da das fahren von Autos in diesen beiden Straßen verboten ist.

Zwischen der Wellington- und der Murray Street befindet sich ein großer Platz auf dem das ganze Jahr über etwas los. Sei es Konzerte, Straßenfeste oder einfach nur irgendwelche Straßenkünstler denen man bei Ihrer Arbeit zusehen kann. Dort befindet sich auch die Altstadt, die sehr gemütlich ist und durch ihren Englischen Stil sehr viel Wärme ausstrahlt. Ich kam mir vor als wäre ich in England und dort um ein oder zwei Jahrhunderte in der Zeit zurück versetzt. Ein weiteres Highlight von Perth ist der Kings Park, der sich über vier Quadratkilometer hinzieht. Eine herrlich schöne grüne Oase die mir noch um einiges besser als der Central Park in New York gefallen hat. Da dieser auf einen kleinen Hügel liegt, hat man von dort aus eine super schöne Aussicht über die ganze Stadt mit ihrer kleinen Skyline. In dem Park selber ist auch ein wunderschöner botanischer Garten angelegt wo man viele Australische Pflanzen bewundern kann. Der hintere Teil des Parks ist dem Australischen Busch nachempfunden. Dort Stolpert man über das ein oder andere Känguru aber auch Schlangen und anderes Getier.

Der harte Stadtkern von Perth liegt zwar nicht direkt am Meer aber viele der schön angelegten Vororte von Perth. Dort findet man viele traumhafte Sandstrände, wo man herrlich im Meer baden gehen kann. In dieser Ecke Australiens kann man das sogar ohne Gefahr, da man dort keine Angst vor gefährlichen Quallen haben muss. Sehr zu empfehlen ist noch Fremantel welches ein bisschen außerhalb von Perth liegt, wo am Wochenende ein sehr schöner und großer Markt ist, auf dem man nahezu jeden Schnickschnack kaufen kann. Zudem gibt es in Fermantel jede Menge gemütlicher Cafés, die zum einkehren einladen.

Wer die Natur liebt, dem sein Rottnest Island, eine kleine Insel vor Perth zu empfehlen. Eine schöne grüne Naturschutzoase in der man ohne Ende spazieren gehen kann.

Perth - Skyline
Perth Skyline

Weitere Highlights in Perth sind: Zoo, Bell Tower (das moderne Wahrzeichen der Stadt), Art Gallery of Western Australia, Fremantel Prison, Underwater World und Adventures World. Was mich an der Stadt am meisten beeindruckt hat, ist die Sauberkeit. Ich habe noch nie eine Großstadt gesehen die so sauber ist. Zudem kommt man in und um Perth sehr gut ohne Auto aus, da die Stadt über ein sehr gutes öffentliches Verkehrsnetz verfügt.

Das einzige was man in Perth nicht vorfindet, ist so etwas wie Nighlife. Die Stadt spätestens um 22 Uhr wie ausgestorben. Es gibt dort nicht wirklich viele Möglichkeiten zum wegzugehen. 2-3 Bars die bis um maximal 0 Uhr offen haben und selbst in den zahlreichen Kinos der Stadt beginnt die letzte Vorstellung spätesten um 21 Uhr. Kurz gesagt, wer nach Perth fährt der sollte auf Erholung und Natur aus sein. Den mit einer großen Metropole wie Sydney oder Melbourne hat Perth nicht viel gemeinsam.

Patrick