Inlandsflüge



Besonders jene Urlauber, deren Zeit in Australien beschränkt ist, legen längere oder landschaftlich unattraktive Strecken gerne mit dem Flugzeug zurück. Egal ob die großen internationalen Flughäfen des Landes oder ob kleine Inlandsflughäfen, mit dem ausgezeichneten Streckennetz der australischen Fluglinien kann jedes Ziel schnell und einfach erreicht
werden. Unkomplizierte und rasche Buchung sowie kurze Wartezeiten am Flughafen machen den Inlandsflug zu einem entspannten Erlebnis. Einzig die Flugdauer könnte überraschen: Von Perth nach Sydney beträgt diese rund vier Stunden, von Darwin nach Hobart sind sogar sieben Stunden oder mehr einzuplanen, denn in diesem Fall muss in Melbourne umgestiegen werden.

Qantas ist die internationale Fluglinie des Landes und verbindet Australien mit allen Teilen der Welt. Innerhalb des Landes bietet die Airline ein äußerst umfangreiches Streckennetz bei moderaten Preisen. Pro Woche steuert die Qantas in über 5.000 Flügen rund 60 Destinationen in Australien an. Anders die Billigfluglinien des Landes punktet die Airline auch mit gutem Service an Bord und am Boden. Oftmals bietet die Qantas Langstreckentickets von Europa nach Australien an, bei denen bereits zwei Inlandsflüge inkludiert sind. Dies kann unter Umständen günstiger sein, als alle Tickets einzeln zu buchen. Jetstar, eine Billigfluglinie und Tochter der Qantas, erfreut sich zudem großer Beliebtheit im Lande. Nicht nur inneraustralische Strecken, sondern auch Flüge nach Asien stehen bei guten Preisen am Programm.

Die älteste australische Inlandsfluglinie ist Virgin Australia, die mit einem gut ausgebauten Streckennetz und günstigen Preisen lockt. Ein guter Deal ist etwa der Virgin Australia Airpass. Im Streckennetz des Passes sind viele Städte des Kontinents und Tasmaniens, aber auch Ziele in Neuseeland und sogar in der Südsee, Bali und Papea Neuguinea inkludiert. Die Destinationen sind in fünf Zonen eingeteilt, die je nach Entfernung unterschiedlich bepreist sind. Insgesamt können aus fast 50 Destinationen drei bis acht Flüge reserviert werden. Der Airpass kann ausschließlich in Verbindung mit einem internationalen Ticket gebucht werden.

Eine weitere Billigfluglinie ist die asiatische Tiger Airways, die in den letzten Jahren in Australien Einzug gehalten hat. Das Streckennetz ist allerdings überschaubar und beschränkt sich auf die größten Städte des Landes. Wie auch bei den anderen Billigfluglinien gibt es Defizite beim Service.

Blue Mountain Nationalpark
Inlandsflüge - Blick über den Blue Mountain National Park

All jene, die längere Zeit an ein und demselben Ort im Osten Australiens verbringen, zwischendurch aber Lust auf Luftveränderung haben, bietet das „Mystery Ticket“ eine gute Abwechslung. Die Kurzreisen, bei denen das Reiseziel erst am Tag vor dem Abflug bekannt gegeben wird, werden von Melbourne, Sydney oder Brisbane aus veranstaltet.
Je nach Buchung dauert der Kurztrip zwischen ein und drei Nächten und führt in eine von 21 Destinationen in Australien.

Oftmals kann es günstiger sein, die Inlandsflüge schon vorab in Deutschland zu buchen. Wer aber im Urlaub 100 % flexibel sein möchte, muss vor Ort kurzfristig auf einen günstigen Last-Minute-Platz hoffen. Wie in Europa haben auch die regionalen Fluglinien Australiens äußerst unterschiedliche Tarifstrukturen, die abhängig von Angebot und Nachfrage, viel Platz für große Preisspannen haben.