Mietwagen



Eine der schönsten Formen Australien zu bereisen ist mit Sicherheit die Selbstfahrervariante mit dem Mietwagen. Der Reisende ist unabhängig von Flug-, Bus- oder Bahnplänen, kann immer und überall stoppen und entscheidet jede Sekunde selbst über sein Programm. Zu bedenken sind aber die Entfernungen im Land, wer nur begrenzt Zeit hat, sollte eventuell überlegen lange Zwischenstrecken mit dem Flugzeug zurückzulegen.

Für die Anmietung eines Mietwagens ist ein internationaler Führerschein notwendig, der nur in Kombinationen mit der Original-Lenkerberechtigung gültig ist. Das Mindestalter für eine Anmietung ist üblicherweise 21 Jahre. Wie bei allen Mietwägen ist besonders auf Regelungen wie Versicherungen und deren Selbstbehalte oder inkludierte Kilometer, aber auch auf zusätzliche Kosten wie etwaige Einwegmieten und lokale Steuern, zu achten. In Australien sind alle großen Mietwagenfirmen an Flughäfen und in Stadtbüros vertreten, auch Wohnmobile werden vermietet.

Bei der Wahl des richtigen Mietwagens ist vor allem die Größe wichtig. Es sollte jedenfalls genügend Platz für alle Reisenden und für das Gepäck vorhanden sein. Bei einem unterdimensionierten Fahrzeug wird es bald so eng wie in einem Bus oder Flugzeug, was gerade bei mehrwöchigen Reisen zum Problem werden kann. Daher lieber das Auto eine Kategorie zu groß als zu klein buchen. Parken ist auch mit einem großen Auto kein Problem. Bei den Sehenswürdigkeiten, aber auch bei den Einkaufszentren sind genügend Parkplätze vorhanden. Einzig in den Städten herrscht Parkplatznot, allerdings empfiehlt es sich dort ohnehin, das Auto für die Zeit des Aufenthalts in der Garage des Hotels oder nahe der Pension zu parken.

Ein weiterer Punkt, der bei der Anmietung unbedingt bedacht werden sollte, ist die Route. Vor allem wenn die Fahrt in den einen oder anderen Nationalpark gehen soll, ist ein 4WD-Fahrzeug empfehlenswert. Üblicherweise erhält der Mietvertrag einen Passus, wonach mit 2-radbetriebenen Fahrzeugen nur auf befestigten Straßen gefahren werden darf. Offizielle Schotterstraßen und unbefestigte Wege sind nur mit 4WD-Fahrzeug zu befahren. Zudem behalten sich die Mietwagenfirmen vor, das Befahren bestimmter Regionen oder Wege aufgrund der Wetter- oder Straßenverhältnisse zu untersagen.

Kata - Tjuta
Mit dem Mietwagen durch Australien - Kata Tjuta

Bei längeren Strecken, insbesondere wenn die Fahrt in unwirtliche Gebiete wie dem Outback geht, ist es unbedingt empfehlenswert, für genügend Verpflegung sowie Treibstoff für das Fahrzeug zu sorgen. Teilweise liegen Hunderte Kilometer zwischen den Orten. Wem da das Benzin ausgeht, sieht sich mit jeder Menge Probleme konfrontiert. Am besten, man tankt in einsameren Gebieten zur Sicherheit an jeder Tankstelle.

Unbedingt zu beachten sind die Verkehrsregeln des Landes. Die höchste erlaubte Geschwindigkeit ist in Städten 50 km/h sowie auf Landstraßen und Autobahnen 100 km/h, wobei auf Autobahnen bei entsprechender Beschilderung teilweise auch 110 km/h erlaubt sind. In Australien herrscht Linksverkehr, es besteht Gurtpflicht, die Promillegrenze beträgt 0,5 Promille, Telefonieren im Auto ist nur mit Freisprechanlage erlaubt und Kinder müssen bis zum 8. Lebensjahr in einem Kindersitz sitzen. Vorfahrt hat der Rechtskommende vor dem Linkskommenden, im Kreisverkehr das im Kreisverkehr befindliche Fahrzeug.