Outback Australien



Der Begriff Outback bezeichnet in Australien eigentlich alle nur geringfügig erschlossenen Gebiete mit einer geringen Bevölkerungsdichte. Im touristischen Sprachgebrauch wird unter dem Outback jedoch zumeist die Halbwüste
Red Centre
Sandberg
Sandberg im australischen Outback
einschließlich der Stadt Alice Springs als ihr einziges städtisches Zentrum verstanden. Der Gesamtumfang der Halbwüste beträgt mehr als eine Million Quadratkilometer.

Touristisch zugänglich sind am besten die Naturparks, da in ihnen gut ausgebaute Straßen vorhanden sind. Das Red Centre ist von der australischen Hauptstadt Canberra mit dem Flugzeug zu erreichen, der wichtigste Flughafen im Outback ist der Flughafen Alice Springs. Das Red Centre liegt im Northern Territory. Die Lebenswirklichkeit der Einwohner besteht überwiegend in weiten Entfernungen, so dass selbst der Besuch des Nachbarn eine Tagesreise erfordert. Das typische Verkehrsmittel im australischen Outback sind Road Trains, bei welchen es sich um sehr lange Lastkraftwagen handelt. Bahnstrecken existieren nur vereinzelt wie zwischen Darwin und Alice Springs, sie dienen überwiegend dem Güterverkehr und werden nur von wenigen Personenzügen befahren.

Alice Springs ist zugleich die einzige Stadt im Outback, wird auf Grund der städtischen Strukturen von Einheimischen diesem allerdings überwiegend nicht zugerechnet. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Alice Springs gehört das zentralaustralische Museum, welches neben Fossilien und Mineralien Gegenstände der Aborigines zeigt. Außerhalb der Stadt befindet sich der Wüstenpark, wo der Besucher wildlebende Tiere in einer geschützten Umgebung beobachten kann. Zur Liste der Tiere Australiens.

Außerhalb von Alice Springs ist die heilige Stätte der Aborgines mit dem Namen Karlu Karlu ein beliebtes Ausflugsziel. Sehenswert sind die roten Felsen sowie die Höhlenmalereien, nach Auffassung der australischen Ureinwohner nahm die Regenbogenschlange bei der Weltschöpfung an diesem Ort die Eiablage vor. Das gesamte Gebiet des Outback besteht aus unterschiedlichen Naturparks, welche wie der Uluru-Kata Tjuta National Park oft seitens der UNESCO als Naturdenkmäler anerkannt sind. Innerhalb dieses Parks liegt der als Wahrzeichen für die Region geltende Berg Uluru. Auch dieser Berg gilt den Ureinwohnern als heilig, so dass Besucher in keinem Fall Steinchen mitnehmen dürfen.

Ein Besuch im Outback ist faszinierend. Aus Sicherheitsgründen müssen die Hinweise der Nationalpark-Verwaltung unbedingt befolgt werden, insbesondere ist das Übernachten auf offizielle Übernachtungsplätze zu beschränken. Bei der Verwendung eines Mietwagens im Outback ist unbedingt darauf zu achten, dass fast alle Nebenstraßen nur mit Allradfahrzeugen befahrbar sind. Wer sich an die Sicherheitsregeln hält, genießt im Outback eine faszinierende Landschaft mit einer imposanten Tierwelt.

outback
Outback Australien