Skifahren



Wer an Australien denkt, verbindet das Land nur selten mit kalten Wintern und Skigebieten. Doch auch Down Under bieten sich gute Möglichkeiten zum Skifahren. Fairerweise muss aber erwähnt werden, dass die Skigebiete Australiens mit den großartigen Skischaukeln Mitteleuropas nicht vergleichbar sind. Die Skigebiete Australiens befinden sich in Victoria und
New South Wales, wo mit dem Mount Kosciuszko, der über 2.200 Meter hoch ist, der höchste Berg des Landes liegt. Der Gipfel ist Teil der Snowy Mountains, der längsten Gebirgskette Australiens, die gerne auch die Australischen Alpen genannt wird. Wie auch hierzulande geht das Angebot in den Gebieten weit über Skifahren hinaus. Halfpipes für Snowboarder und Langlaufloipen sind ebenso vorzufinden wie Möglichkeiten zum Schneeschuhwandern oder Snowtubing.

Die Jahreszeit für das Vergnügen im Schnee ist übrigens der europäische Sommer, also die Monate Juni bis Oktober. Skifahren in Australien ist aber nicht ganz billig. Nicht nur für die Liftkarte, auch für die Ausrüstung werden stattliche Preise verrechnet. Zudem ist für die Zufahrt ins Skigebiet oftmals eine Straßenbenützungsgebühr fällig und Schneeketten müssen angemietet werden.

Das mit Abstand größte und gleichzeitig auch attraktivste Skigebiet heißt Perisher Blue und liegt in den Snowy Mountains. Mit knapp 50 Liften sowie einer unterirdischen Schnellbahn und einer Abfahrtsfläche von 1245 ha auf sieben Berggipfeln begeistert das Areal Einheimische wie Besucher gleichermaßen. Die höchste Erhebung ist der namensgebende Mt. Perisher mit 2.054 Metern Höhe.

Snowy - Mountains
Die Snowy Mountains in Australien

Die zahlreichen Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen bieten für jeden Skigeschmack das Richtige. Besonders reizvoll sind die schneebedeckte Eukalyptusbäume entlang der Pisten, die mit ihrem einzigartigen Duft ein ganz besonderes Ambiente schaffen. Neben Skifahren bieten sich auch beste Bedingungen zum Langlaufen, denn über 100 Kilometer Loipen werden in den Wintermonaten gespurt. Von Sydney aus ist das Skigebiet in etwa fünf bis sechs Stunden erreichbar, von Canberra dauert die Fahrt nur rund drei Stunden. Im Bundesstaat Victoria finden sich zehn großartige Skigebiete, die teilweise sogar im Rahmen eines Tagesausfluges von Melbourne besucht werden können. Nur drei Stunden von der Stadt entfernt liegt etwa das zweitgrößte Skigebiet des Landes, Mount Buller. Mit 25 Liftanlagen und 80 Kilometer Pisten bietet der Berg feinstes Skivergnügen für Anfänger wie für Fortgeschrittene.

Wen nun das Skifieber gepackt hat, bedarf noch folgender Informationen: Die Klassifizierung der Pisten unterscheidet sich vom europäischen System! In Australien werden einfache Pisten grün gekennzeichnet und mittelschwere Abfahrten mit Blau. Schwarze Pisten sind wie hierzulande für Könner gedacht.