Darwin



Darwin ist die Hauptstadt des Northern Territory in Australien, bei diesem handelt es sich um eine Verwaltungseinheit, welche über weniger Eigenstaatlichkeit als ein Bundesstaat verfügt. Darwin hat mehr als einhundertzwanzigtausend Einwohner und 1869 gegründet. Seit der Stadtgründung bis heute wurde die Stadt dreimal durch Zyklone zerstört und neu
aufgebaut. Darwin ist Ausgangspunkt für Reisen in den Kakadu-Nationalpark sowie in den Litchfield-Nationalpark, beide Nationalparks sind jedoch deutlich weiter als einhundert Kilometer von Darwin entfernt. Der Darwin International Airport wird sowohl durch Inlandsflüge als auch durch Flüge aus Asien und Ozeanien bedient. Als Jahreszeiten sind für Darwin in erster Linie eine Regenzeit und eine Trockenzeit maßgeblich, große Freiluftmärkte finden nur während der Trockenzeit statt.

Das MAGNT (“Museum and Art Gallery of the Northern Territory“ ist das wichtigste Museum in Darwin, es zeigt sowohl die Geschichte des Territoriums als auch Werke bildender Kunst und des Kunstgewerbes, wobei der Schwerpunkt auf Kunstwerke australischer und ozeanischer Künstler liegt. Seit 1992 zeigt das Museum auch Exponate über die Geschichte der Schifffahrt. Einen großen Raum innerhalb des Museums nehmen Exponate zur Geschichte und zur Kunst der Aborigines ein. Die zahlreichen privaten Galerien innerhalb des Darwiner Stadtgebietes zeigen ebenfalls überwiegend Kunstwerke der Aborigines. Ein kurioses Exponat des Museums ist das Präparat des Krokodils Sweetheart, dieses griff Fischereiboote und deren Motoren an, verletzte jedoch keine Menschen. Das Leistenkrokodil sollte in ein menschenleeres Gewässer umgesiedelt werden, es kam durch ein Unglück während der Umsiedlung jedoch ums Leben. Ein weiteres Museum informiert über japanische Luftangriffe auf Darwin während des Zweiten Weltkrieges, es ist im zum Schutz vor diesen errichteten Tunnelsystem untergebracht.

Der Botanische Garten in Darwin ist in verschiedene Biotope aufgeteilt, besonders reizvoll für Besucher sind der Monsunwald sowie der Regenwald. Des Weiteren bietet der Park einen Einblick in die australische Pflanzenwelt.

Darwin
Darwin Beach

Darwin ist eine der am meisten multikulturell geprägten Städte Australiens, neben den Kulturen der Aborigines und der europäischen Einwanderer ist sie durch ihre vielen aus Asien stammenden Bewohner geprägt. Die zahlreichen kulturellen Einflüsse lassen sich sowohl beim Musikangebot als auch auf den zahlreichen Darwiner Wochenmärkten beobachten. Neben drei großen jährlichen Festivals finden regelmäßig von der Stadt organisierte sowie private Konzerte statt. Eine besonders originelle Kulturveranstaltung ist das Bierdosen-Rennen, bei welchem ausschließlich aus Bierdosen angefertigte Boote gegeneinander antreten.

Darwin bietet seinen Gästen sowohl belebte als auch einsame Strände, auf Grund des Vorkommens von Seewespen und Krokodilen ist jedoch auf vorübergehende Badeverbote zu achten. Während die Quallenart Seewespe nur zeitweise an den Stränden in Darwin vorkommt, fängt die Badeaufsicht regelmäßig Krokodile ein und setzt sie zum Schutz der Badegäste in von den Stränden entfernten Gebieten wieder aus.