Kängurus



Die bekanntesten Tiere Australiens sind Kängurus, von diesen sind fünfundsechzig Arten bekannt. Kängurus sind Beuteltiere, das heißt, das Weibchen trägt ihr Junges während der Aufzucht im Beutel. Kängurus gehören zu den Säugetieren; nicht alle Kängurus sind Wiederkäuer, obgleich der Magen
Kängurus Australien
Eine Gruppe Kängurus
aller Arten dem typischer Ruminantia entspricht.
Die Ernährung der Tiere besteht aus Pflanzen, wobei einige Arten überwiegend Gräser und andere überwiegend Blätter fressen. Alle Känguru-Arten fressen auch Knospen und Früchte.

Die meisten Europäer verbinden mit Kängurus Sprünge als typische Form der Fortbewegung, tatsächlich springen aber nicht alle Känguru-Arten. Zudem nutzen die Tiere die Gangart Sprung zumeist nur bei schneller Fortbewegung. In australischen Nationalparks lassen sich Kängurus am ehesten während der Dämmerung beobachten, da die Tiere überwiegend nachtaktiv sind. Kängurus leben in Australien auf dem Festland ebenso wie auf Tasmanien und allen weiteren Inseln, des Weiteren kommen sie auf Neuguinea vor. Während einige Känguru-Arten in recht großer Zahl vorkommen, sind andere im Bestand gefährdet.

Das Baumkänguru kommt in Australien fast nur in Queensland vor und lebt dort im Regenwald und lebt überwiegend auf Bäumen. Baumkängurus sind gute Kletterer, deren Sprünge am Boden als putzig empfunden werden. Die sehr häufigen Felsenkängurus kommen mit noch weniger Wasser als ihre in Wäldern lebenden Verwandten aus und sind dank ausgezeichneter Kletterfähigkeiten für das Leben in Felslandschaften geeignet. Mit dem nur zwei Kilogramm wiegenden Zwergsteinkänguru gehört das kleinste bekannte Känguru zu dieser Gruppe.

Das größte Känguru ist hingegen das Rote Riesenkänguru, dessen Weibchen dreißig und dessen Männchen mindestens fünfundfünfzig Kilogramm schwer werden. Nur geringfügig kleiner ist das Graue Riesenkänguru. Beide Arten unterscheiden sich überwiegend durch die Farbe und leben in unterschiedlichen Habitaten. Östliche Graue Riesenkängurus leben im Gegensatz zu den meisten anderen Känguru-Arten in dauerhaften Gruppen zusammen. Die meisten Kängurus bilden nur bei einem guten Nahrungsangebot vorübergehend lockere Gemeinschaften.

Das Känguru ist eines der beiden Wappentiere Australiens und wird auch von vielen australischen Firmen als Symbol genutzt. In der Mythologie der Aborigines gilt das Große Känguru als Schöpfer von Sprachen und Tönen.

Känguru
Ein Känguruweibchen mit ihrem Jungen

Die Rattenkängurus sind zwar mit den Kängurus verwandt, aber keine Unterart der eigentlichen Kängurus. Ein deutliches Unterscheidungsmerkmal zwischen beiden Tiergruppen ist die Ernährung, Rattenkängurus fressen auch kleinere Tiere wie Insekten.


Kängurus in Australien