Koalas in Australien



Neben dem Känguru ist der Koala oder Koala-Bär das bekannteste Symbol Australiens. Das Tier wird auch als Aschgrauer Beutelbär bezeichnet. Koalas leben ausschließlich auf dem australischen Festland sowie einigen vorgelagerten Inseln, auf Tasmanien kommen sie nicht vor. Koalas sind nachtaktive Beuteltiere und schlafen fast zwanzig Stunden täglich.


Koalas leben in Eukalyptusbäumen, sie halten sich nur vorübergehend auf dem Boden auf, wenn sie zwischen zwei Bäumen wechseln müssen. Koalas benötigen ein größeres Gebiet mit mehreren Eukalyptusbäumen. Sie sind hinsichtlich der Auswahl ihrer Nahrung zudem beschränkt; von allen australischen Eukalyptusarten eignen sich nur etwa siebzig als Nahrungsgrundlage für Koalas, zudem spezialisiert sich jedes einzelne Tier auf maximal drei Arten. Ergänzend zu Eukalyptusblättern fressen Koalas gelegentlich Erde, auf diese Weise decken sie ihren Bedarf an Mineralstoffen.

Koalas können sehr lange ohne Wasseraufnahme leben, sie nutzen überwiegend die in den Eukalyptusblättern vorhandene Flüssigkeit und trinken selten. Neben den Blättern fressen Koalas auch die Rinde der von ihnen bewohnten Eukalyptusbäume.

Koalas bringen ihre Jungtiere lebend zur Welt und säugen sie im Beutel. Die meisten Koala-Weibchen gebären ein Junges. Die Lebenserwartung von
Koala-Bär in Australien
Der Koala-Bär
Koala-Bären beträgt zwischen zehn und fünfzehn Jahren, in der Stadt lebende Tiere sterben jedoch oft sehr früh, da sie leicht von Autos überfahren werden. Fressfeinde der Koalas sind neben großen Eulen und Schlangen sowie Dingos. Innerhalb von Städten lebende Koalas fallen häufig Haushunden zum Opfer.

Koalas wurden von den Aborigines bereits als Nahrung gejagt, die drohende Ausrottung der Tiere erfolgte jedoch erst nach der Ankunft der Europäer, da diese die Koalas auch auf Grund ihres Pelzes und mit effektiven Methoden jagten. Seit 1937 werden Koalas geschützt.

Trotz der Unterschutzstellung werden Koalas durch Abholzen von Eukalyptuswäldern und durch den Straßenbau gefährdet. Da Koalas nur ausgewählte Eukalyptuspflanzen fressen und auch zum Schutz einzelner Bäume ihren Lebensbaum regelmäßig wechseln müssen, benötigen sie größere Bestände derselben Eukalyptusart in ihrem Lebensumfeld. Zudem benötigen sie andere Koalas in der Nähe ihres Siedlungsgebietes.

Koalas in Australien
Koala-Bär mit einem Jungtier auf dem Rücken